0531 120 456 789 info@assessment.jetzt

Qualität im Ablauf, in der Diagnostik und der Entwicklung

Wissenschaftliche und innovative Methoden

Erfahrene Wirtschaftspsychologen

Wertschätzende Vorgehensweise

Passende Anforderungsprofile

Hohe Qualität der Messinstrumente

19 Jahre Erfahrungen

Qualität im Ablauf, in der Diagnostik und der Entwicklung

Wissenschaftliche und innovative Methoden

Erfahrene Wirtschaftspsychologen

Wertschätzende Vorgehensweise

Passende Anforderungsprofile

Hohe Qualität der Messinstrumente

19 Jahre Erfahrungen

Ein typischer Ablauf von assessment.JETZT

1. Sie wählen aus

Mit Hilfe unseres Konfigurators wählen Sie die Bausteine unseres Angebots, die für Sie passen. Wenn Sie Beratung dazu benötigen, rufen Sie direkt unter 0531 120 456 789 bei uns an. Das Angebot wird Ihnen als PDF direkt angezeigt und auch uns übermittelt. Wenn Sie sich als Kunde registrieren lassen, können Sie mehrere Angebote verwalten. Sie nehmen das Angebot schriftlich an und übermitteln uns die Daten von Kandidaten, ggf. Beobachtern, Terminwünschen etc. Wenn Sie es ausgewählt haben, hilft Ihnen unsere Assistenz gern dabei. Sie sollten eine/n verantwortliche/n Ansprechpartner/in für uns benennen.

Wenn alle Fragen geklärt sind, starten wir!

2. Start für die Kandidaten 

Sobald alle Termine und Beteiligten feststehen, erhalten die Teilnehmer eine umfassende Einladung. Dieser enthält:

  • Logistische Informationen (Datum, Uhrzeiten, Anreise, Hotels etc.)
  • Informationen zum Ablauf
  • Informationen über die Anforderungskriterien
  • Informationen zum Datenschutz
  • Informationen darüber, wie sie sich vorbereiten können
  • Eine erste Vorbereitungsaufgabe

Wenn Sie es im →Angebotskonfigurator ausgewählt haben, übernehmen wir die vollständige Kommunikation mit den Kandidaten und deren Hotelbuchung. Die Kandidaten können dann auch Rückfragen direkt an uns stellen.

3. Methodenwahl/Konzeption 

Zum Einsatz kommen erprobte Methoden, die für die jeweilige Zielgruppe und das Anforderungsprofil zusammengestellt werden. Gehen wir hier zunächst davon aus, dass Sie das PE-Solution Standardprofil für die jeweilige Zielgruppe auswählen.

In allen Verfahren bekommt der Teilnehmer im Vorfeld eine Vorbereitungsaufgabe, deren Ergebnis er im AC/DC präsentiert. Darüber hinaus kommen Interviews, Simulationen (z. B. Rollenspiele) und Reflexionen zum Einsatz, ggf. auch Fallstudien. Testverfahren und Fragebögen kommen zum Einsatz, wenn Sie es möchten oder das Anforderungsprofil dies voraussetzt.

Co-kreative Elemente

Als Besonderheit setzen wir häufig co-kreative Elemente ein, bei denen die Kandidaten besonders gefordert sind und viel Verantwortung übernehmen. Das ist insbesondere für alle Zielgruppen sinnvoll, in denen auch Führung eine Rolle spielt. Denn Führung besteht auch darin, eigene Freiräume zu gestalten – was die Kandidaten in unseren AC/DC direkt umsetzen können.

Fundierte Messmethoden

Es kommen an einem AC/DC-Tag circa neun verschiedene Methoden zum Einsatz.

Besonders stolz sind wir auf unsere weiterentwickelten Messmethoden. Wir erweitern je nach Auftrag die üblichen Anforderungsprofilen um Wirkungskriterien und Schlüsselfragen. Lassen Sie sich gern dazu beraten, welche Vorteile dies für Ihre Entscheidungen und die Akzeptanz durch die Kandidaten bietet!

Ihr Anforderungsprofil

Wenn Sie ein eigenes Anforderungsprofil einsetzen möchten oder wir eine individuelle Anforderungsanalyse erstellen, wird die Konzeption aufwändiger. Dann wird das Set an Übungen neu angepasst und die Beobachtungsinstrumente individuell gestaltet. Sollten wir dabei feststellen, dass der übliche Rahmen von einem Tag für die Teilnehmer nicht ausreicht, werden wir Sie zu anderen Formaten beraten.

Herausragende Qualität

PE-Solution fühlt sich den Qualitätsrichtlinien der Eignungsdiagnostik verpflichtet, wie z. B. der DIN 33430 oder den aktuellen Standards (Stand 2016) des Arbeitskreis Assessment Center e.V. Zusätzlich erproben wir immer wieder innovative Verfahren, wie z. B. agile Auswahlmethoden.

Testverfahren und Persönlichkeitsinventare werden eingesetzt, wenn Sie es aufgrund interner Standards wünschen oder diese aufgrund der Anforderungen sinnvoll sind. Wir führen keine Tests als „Lückenfüller“ im AC/DC durch oder „weil man es eben so macht“, sondern immer mit einem Anforderungsbezug. Persönlichkeitsinventare und Präferenzmodelle setzen wir bevorzugt im Rahmen von Development-Centern ein.

Alle Methoden werden bei uns von erfahrenen Beratern angewandt. Unsere Berater haben durchweg eine akademische Ausbildung. Die meisten sind Wirtschaftspsychologen und einige Pädagogen. Alle Berater, die in den eignungsdiagnostischen Verfahren als Moderatoren eingesetzt werden, weisen umfassende Erfahrungen in mehreren Branchen auf.

4. Methoden der Durchführung

Wenn Sie eigene Beobachter stellen, werden diese vor der Durchführung von uns geschult. Dies dauert circa einen halben Tag und ist sehr handlungsorientiert. 

Warm-Up

Am Durchführungstag starten wir mit einem Warm-Up mit den Kandidaten und Beobachtern. Erfahrene Moderatoren von PE-Solution schaffen so eine Atmosphäre der Wertschätzung und Offenheit.

Zielgerichtete Übungen

Im Anschluss am Warm-Up beginnen die ersten Übungen. Die Kandidaten präsentieren das Ergebnis ihrer Vorbereitungsaufgabe. Anschließend werden sie zu Details befragt mit dem Ziel, die Anforderungskriterien näher zu untersuchen. Im Nachgang zur Übung beurteilen die Beobachter und Moderatoren die Leistung, während die Kandidaten eine Selbstreflexion vornehmen.

Für jede weitere Übung haben die Kandidaten genügend Vorbereitungszeit. Anschließend präsentieren sie entweder ein Ergebnis oder führen eine Simulation durch. Rollenspielpartner sind meist unsere Moderatoren. Im Nachgang erfolgt meist eine geführte Selbstreflexion, in der die Kandidaten ihre eigene Leistung wahrnehmen und aus mehreren Perspektiven auswerten. Damit zeigen sie auch, ob sie eigene Lernfelder wahrnehmen und bereit sind, diese anzugehen. Die Teilnehmer treten bei uns nie gegeneinander an. Das halten wir für ethisch nicht vertretbar und auch diagnostisch nicht für aussagekräftig.

Nach der Übung werden die Teilnehmer wieder von den Beobachtern und Moderatoren beurteilt. Dabei findet auch ein erster Austausch im Beobachterteam statt. Dieser wird verstärkt in einer Abschlusskonferenz, die zielgerichtet und zügig die Erkenntnisse zusammenträgt und Empfehlungen beschließt. Im Falle von Development-Centern sind dies Empfehlungen zur Personalentwicklung, bei Assessment-Centern kommt ein „Grading“ hinzu: Wie sehr ist der Kandidat/die Kandidatin für die Position geeignet?

Feedback

Das Feedback an die Kandidaten bildet den Abschluss des Verfahrens. Dabei bekommen die Kandidaten einzeln eine Rückmeldung über die Ergebnisse und auch transparent Entscheidungen und Ergebnisgrafiken. Darüber hinaus ist es jedoch immer dialogorientiert: Die Kandidaten stellen Fragen und erhalten Antworten. Nur was sie wirklich interessiert wird erläutert.

Entwicklungstools

In Development-Centern setzen wir noch eine ganze Reihe an Entwicklungstools ein. Dazu gehören Entwicklungstagebücher, Videoeinsatz (freiwillig, zur Selbstauswertung), zusätzliche Reflexionen und vieles mehr. Damit fördern wir die unmittelbare Entwicklung schon von Anfang an.

5. Methoden der Nachhaltigkeit

Unsere Auftraggeber und die Teilnehmer erhalten im Nachgang einen umfassenden Bericht. Zu allen Übungen werden Stärken und Entwicklungsfelder aufgeführt. Auf mehreren Seiten werden Ergebnisgrafiken und Entwicklungsimpulse wiedergegeben. Die Entwicklungsberichte sind bei uns sehr individuell formuliert – wir nutzen keine vorgefertigten Textbausteine: Jede/r Kandidat/in ist individuell! Damit drücken wir unsere Wertschätzung aus und erhöhen die Akzeptanz.

Weitere Berichtsempfänger können Sie in dem → Angebotskonfigurator auswählen oder hinterher benennen.

Transfer-Coaching

Wir empfehlen für die Steigerung der Nachhaltigkeit in jedem Fall ein Transfer-Coaching. Dies beinhaltet im ersten Teil ein circa eineinhalb stündiges Coaching-Gespräch zwischen dem Kandidaten/der Kandidatin und einem Berater/einer Beraterin von PE-Solution. Darin können Fragen geklärt und Entwicklungsideen gebildet werden. Im zweiten Teil des Gesprächs kommen Vorgesetzte und Vertreter des Personalbereichs dazu. Hier werden Entwicklungsfelder erläutert, Maßnahmen beschlossen und Verantwortungen festgelegt.  Es zeigt sich immer wieder, das insbesondere bei Development-Centern dieses Transfer-Coaching ein wichtiger Baustein zur Sicherung der Nachhaltigkeit darstellt. Mehr in Methoden…

Onboarding-Begleitung

Für externe Kandidaten kann sich ein Onboarding-Begleitung lohnen. Darin enthalten ist ein Transfer-Coaching zu Beginn und dann weitere Coaching-Einheiten, Feedbacks von Stakeholdern und Vorgesetzten, Begleitung on-the-job und vieles mehr. Dieses Paket sichert den guten Start und die erfolgreiche Anpassung an Ihre Unternehmenskultur.

Wir verfügen über viele weitere Instrumente zur Sicherung der Nachhaltigkeit und zur Entwicklung von Fach- und Führungskräften. Informieren Sie sich gern persönlich dazu: 0531 120 456 789 oder auf unserer Webseite → www.pe-solution.de!

Sie haben Fragen?

Telefon: 0531 120 456 789
E-Mail: info@pe-solution.de

JETZT zum Angebot!

Schnellstmöglich eine verbindliche Aussage zu Kosten, Veranstaltungsorten und Leistungen bekommen.